Professionssoziologische Reflexionen zum verbandspolitischen Kurs der Deutschen Gesellschaft für Supervision

Autor/innen

  • Katharina Gröning

DOI:

https://doi.org/10.4119/fs-2119

Abstract

In den folgenden Überlegungen geht es um den verbandspolitischen Kurs der Deutschen Gesellschaft für Supervision vor dem Hintergrund eines sich schnell verändernden Beratungsmarktes und einer zunehmenden Vielfalt und Differenzierung von Beratungsausbildungen im Umfeld der Supervision. Zu berücksichtigen sind dabei sowohl grundsätzlich professionssoziologische Einsichten, Entwicklungslinien der Professionalisierung, aber auch eine neue grundlegende beratungswissenschaftliche Debatte (vgl. Maasen u.a. 201 1).

Downloads

Veröffentlicht

2013-12-13